Website zeigt, wie viel du 2023 mehr aufs Konto kriegst – Wirtschaft

In den letzten Monaten wurden eine Reihe von Hilfsmaßnahmen eingeleitet. Was das für Ihre Rechnung bedeutet, zeigt ein neuer Rechner.

Am Anfang hat die Regierung den Klimabonus geschaffen, aber die genauen Modalitäten waren verworren. Wiener sollten nur 100 Euro nehmen, in einigen wenige Kilometer entfernten Vorortgemeinden waren 200 Euro geplant. Angesichts der Inflation bekamen 2022 alle 250 Euro, weitere 250 Euro wurden inflationsbedingt ausgeschüttet.

Ein Befreiungsrechner verschafft einen Überblick

Im neuen Jahr 2023 kehrt der Klimabonus zum ursprünglichen Verteilungsschlüssel zurück; Aufgrund zahlreicher Reformen im Steuer- und Fördersystem wird das Plus auf der Rechnung unterm Strich noch höher ausfallen. Jetzt gibt es sogar ein eigenes Tool für alle, die im Hilfe-Dschungel den Überblick verloren haben.

In diesen „Freibetragsrechner“ kann einfach das monatliche oder jährliche Brutto- oder Nettoeinkommen eingegeben werden und schon wird der volle Umfang des diesjährigen Freibetrags sichtbar. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, können Sie das Formular mit weiteren Informationen ausfüllen.

Auch Lesen :  Die reichsten Menschen in Franken: Neue Liste des Manager-Magazins - Wirtschaft

4 verschiedene Klimabonusstufen

Größte Erleichterung ist die Abschaffung der kalten Progression, das heißt, die Steuersätze werden jedes Jahr an die aktuelle Inflation angepasst. Der andere Punkt ist die kontinuierliche Absenkung der Steuersatzstufen, die nun auch im Jahr 2023 für die Stufen 3 (bis 32.075 Euro Einkommen statt bisher 31.000) von 32,5 auf 30-104 (bis 62.080 Euro) in vollem Umfang gelten Einkommen statt). der vorherigen 60.000). von 42 auf 41 Prozent. Auch die abzugsfähigen Beträge sind gestiegen.

Für das Medianeinkommen der Österreicherinnen und Österreicher (rund 45.000 Euro brutto) ergibt sich im Jahr 2023 eine Reduzierung um 1.090 Euro.

Auch Lesen :  Quartalszahlen: AMDs Gewinn verpufft durch Ryzen und Xilinx

Doch damit nicht genug: Auch in diesem Jahr wird der Klimabonus wieder im Herbst ausgezahlt. Dazu können Sie im Rechner Ihr Bundesland und eine der vier regionalen Ebenen auswählen. Wiener bekommen beispielsweise 100 Euro, Einwohner anderer Landeshauptstädte 133 Euro, in ländlicheren Gemeinden dürfen Sie sich über 166 oder sogar 200 Euro freuen. Eine interaktive Karte zeigt, wer wie viel bekommt.

Mehr dazu hier: 4 unterschiedliche Klimabonusbeträge – so viel bekommst du >>

Familien profitieren doppelt

Auch die Anzahl und das Alter der Kinder können in den Rechner eingegeben werden. Dies ist wichtig, da es mit dem neuen Jahr eine Aufwertung der Familienbeihilfe und des Kinderabsetzbetrags geben wird. Außerdem gibt es einen Kinderzuschlag zum Klimabonus. Eine Familie mit einem Kind unter drei Jahren und einem Kind unter zehn Jahren erhält in diesem Jahr zusätzlich 355,60 Euro.

Auch Lesen :  Borussia Dortmund vs. Man City heute: Live-Übertragung des BVB-Spiels im TV, Stream & Aufstellung

Auch kleine und mittlere Einkommen profitieren besonders. Die beiden niedrigsten Tarifstufen sind sogar über das Niveau der Inflationsrate gestiegen. Bisher waren Steuerpflichtige ab einer Einkommensgrenze von 11.000 Euro steuerpflichtig – in diesem Jahr liegt diese Grenze bei 11.693 Euro. Für weitere Entlastungen sorgt die Steuerermäßigung auf Strom und Erdgas, die sich auf 32 Euro auswirkt – von der Strompreisobergrenze ganz zu schweigen.

Alle Informationen finden Sie unter www.bmf.gv.at/entlastungsrechner.

Nav-Konto Löwe Zeit| Gesetz:

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button