Twilight: Neue Filme geplant? So könnten die neuen Bücher die Saga rund um Bella und Edward retten

SPASS

Das große Finale der „Twilight“-Reihe kam nicht bei allen Fans gut an. Doch mit ihren neu geplanten Romanen konnte Autorin Stephenie Meyer der Geschichte endlich ein würdiges Ende geben. Auch die neuen Filme sind sehr einfallsreich.

Auch Lesen :  Das sollten Sie 2023 nicht verpassen
Abenddämmerung - Biss bis zum Morgengrauen

Twilight – Bite to Dawn (Quelle: TMDB.org)

  • Stephenie Meyer schreibt zwei brandneue Romane für die „Twilight“-Saga.
  • Die neuen Bücher könnten dazu beitragen, das gemischt aufgenommene Serienfinale zu einem besseren Ende zu bringen.
  • Da sich die „Twilight“-Reihe weiterhin großer Beliebtheit erfreut, ist es möglich, dass neue Filme auf uns warten.

Während die „Twilight“-Saga mit Robert Pattinson und Kristen Stewart für Autorin Stephenie Meyer ein Riesenerfolg war, enttäuschte das Ende der Serie viele Fans. Die neuen Romane der „Twilight“-Reihe könnten nun Unzufriedenheit in Freude verwandeln und einem so erbärmlichen Ende einen kräftigen Schub geben.

Ob Löcher oder Ungenauigkeit. An der Verfilmung von „Twilight“ gab es viele berechtigte Kritik. Für besondere Unzufriedenheit sorgte der letzte Film der Reihe „Zora – Biss zum Ende der Nacht, Teil 2“.

Vor allem das große Finale, das die Macher für einen anderen Ausgang hielten als in den Büchern, wurde heftig kritisiert. Zwischen den Cullens und den Volturi findet eine große Schlacht statt, in der beide Seiten zahlreiche Verluste erleiden. Am Ende stellt sich jedoch heraus, dass alles Alices Vision war und nie passiert ist.

Enttäuschend für Fans war, dass die Filme letztendlich viel actiongeladener waren und ein viel aufregenderes Ende neckten als die Bücher. Die neusten Romane von Stephenie Meyer könnten diesen „Fehler“ nun korrigieren und die Geschichte wieder in Ordnung bringen, sodass „Twilight“ ein passendes Ende erwartet.

Somit könnte „Twilight“ erneut aus der Vergessenheit hervorgehen

Breaking Dawn - Bis zum Ende der Nacht - Teil 2

Breaking Dawn – Bis zum Ende der Nacht – Teil 2 (Quelle: TMDB.org)

Stephenie Meyer plant seit einigen Jahren eine Fortsetzung ihrer Buchreihe. Bisher hat sie jedoch nur ihre bestehenden Geschichten neu erzählt. Es gibt eine „Biss Anniversary Edition – Bite for Dawn / Bite for All Eternity“, in der Beaufort Swan auf die mysteriöse Edythe Cullen trifft. Dieser Roman ist die gleiche Liebesgeschichte wie Bella und Edward, nur die Geschlechterrollen sind vertauscht.

Auch Meyers neuer 2020er Roman Biss zur Mitternachtssonne wartet nicht mit einer „Twilight“-Story auf. Das Buch erzählt die Geschichte einfach aus Edwards Sicht. Der einzige Grund, warum die letzten beiden Twilight-Romane keinen eigenen Film bekommen haben, ist wahrscheinlich, dass sie dieselbe Geschichte erzählen wie die bestehenden Filme. Damit das neue „Twilight“-Spin-off jedoch erfolgreich sein kann, müsste sich der Fokus von Bella und Edward weg verlagern.

Anstatt tiefer in Edwards dunkle Vergangenheit einzutauchen oder Bellas Leben als Vampir zu verfolgen, wäre es viel sinnvoller gewesen, sich zum Beispiel auf ihre Tochter Renesmee zu konzentrieren.

Dies würde dem Franchise einen Neuanfang geben und dem Franchise eine frische neue Perspektive geben. Meyer müsste nicht mit ihrer Geschichte brechen, aber sie müsste auch nicht versuchen, ein unpopuläres Ende zu korrigieren. Auch Gastauftritte bekannter Persönlichkeiten wären denkbar. Der Auftritt von Bella und Edward wäre nicht ausgeschlossen, obwohl Kristen Stewart und Robert Pattinson sicherlich nicht in ihre Rollen zurückkehren werden.

Verpassen Sie nichts mit NETZWERK-Newsletter

Jeden Freitag: Die informativste und unterhaltsamste Zusammenfassung aus der Welt der Technik!

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button