Pekelers Rückkehr beflügelt den THW

Innereien Der Zeitpunkt der Rückkehr von Hendrik Pekeler hätte für den THW Kiel nicht günstiger sein können. Die Rückkehr des Abwehrchefs nach rund einem halben Jahr Krankenstand dürfte dem Oberhausmeister im Bundesliga-Duell beim Titelverteidiger SC Magdeburg am Samstag (18.00 Uhr/live in der ARD) einen weiteren Schub geben – auch wenn das der Fall wäre 31-jähriger Spieler. es kann sicherlich nicht ausschlaggebend sein. „Es war eine lange, lange Zeit ohne Handball. Ich bin nicht mehr derselbe von Anfang an. Das wird dauern“, sagte Pekeler.

AdUnit Mobile_Pos2

Content-Anzeigenblock_1

Als Chef verloren

Doch allein die Anwesenheit des ehemaligen Nationalspielers gibt dem THW noch mehr Sicherheit und Dominanz im zuvor sehr fairen Titelkampf. Denn Pekeler wurde als Führungsspieler nicht nur auf dem Parkett, sondern auch abseits des Parketts vermisst.

Auch Lesen :  Wenige Chancen, viel Pyrotechnik - Sport

Jetzt ist der Allrounder nach seinem Achillessehnenriss und langer Ausfallzeit zurück und heizt die Stimmung vor dem explosiven Duell mit dem amtierenden Champion an: „Es wird eine sehr hitzige Atmosphäre – so wie er es schon immer in Magdeburg war vor einigen Jahren. es gab einen Fall. Aber wir gehen mit einem guten Gefühl dorthin.”

mehr zum Thema

Handball

Löwen-Hochspiel mit Sprengstoff – möglicher Wechsel nach Magdeburg?

Veröffentlicht
Wie
Markus Stewart

Handball

Die Löwen sind also ihrem Plan voraus

Auch Lesen :  Sedlaczek irritiert von Schweinsteigers Urlaubs-Angebot in der ARD: „Nein, nein, nein“

Veröffentlicht
Wie
Markus Stewart

Kein Wunder, die Kieler haben zuletzt dreimal in Folge die Liga gewonnen und auch die letzten drei Spiele gegen den SCM gewonnen: im Pokalfinale, im letzten Bundesliga-Duell und im Supercup.

Deshalb sind die Magdeburger heiß auf Revanche. “Die Motivation ist gegen Kiel immer hoch”, sagte Trainer Bennet Wiegert. “Das Gute am Sport ist, dass die Vergangenheit keine Rolle spielt und wir die Zukunft bestimmen können. Ja, ich hoffe, dass wir das Gesamtpaket des THW Kiel besser verarbeiten können.” dieses Mal.Titelrennen aber ein kleines Polster geben.

Pekeler freut sich auf Treffer, die er in der harten Genesung lange vermisst hat. Den Schlüssel zum Erfolg sieht er in der Abwehr. „Wir wissen, was uns gegen Magdeburg erwartet. Der SCM hat drei extrem schnelle Rückraumspieler, die oft das Eins-gegen-Eins suchen. Das heißt für uns, eine kompakte Lösung zu finden“, so Pekeler.

Auch Lesen :  Australian Open: Tsitsipas folgt Chatschanow ins Halbfinale

SCM zu Pekeler

Der ehemalige Rhein-Neckar-Löwe ​​selbst plant – ähnlich wie bei seiner Rückkehr in Erlangen am vergangenen Mittwoch – allerdings nur mit kurzen Trainingsetappen. „Ich nehme das sehr ernst und freue mich immer noch über jede Minute, die ich spielen kann“, sagte Pekeler.

Trotzdem haben die Magdeburger großen Respekt vor dem Linienläufer. „Wir kennen die Qualität von Hendrik Pekeler“, sagte Magdeburgs Linksverteidiger Lukas Mertens und warnte weiter: „Da kommt noch viel.“ dp

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button