Mick soll die Formel 1 “vergessen”, sagt Bernie Ecclestone

8:20 Uhr

Ecclestone: Mick sollte die Formel 1 vergessen

Es vergeht kaum ein Tag, an dem Mick Schumacher nicht das große Thema in unserem Ticker ist. Doch die Entscheidung über Haas’ Platz rückt immer näher. Man ging davon aus, dass die Entscheidung noch vor Brasilien fallen würde, laut ‚RTL‘ soll das aber erst nach dem Rennen in Sao Paulo am Wochenende geschehen.

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone sieht schlechte Karten für Mick und glaubt nicht, dass er nächstes Jahr noch dabei sein wird. Er sagt, Schumacher müsse die „Formel 1“ vielleicht vergessen und sich woanders umsehen.

„Seine größte Verantwortung ist sein Name, aber er versucht, ihm so gut wie möglich gerecht zu werden.

Bernie Ecclestone ~Bernie Ecclestone~

10:26 Uhr

Vorschau auf Brasilien

Den kompletten Podcast „Starting Grid“ mit der Vorschau auf den Grand Prix von Sao Paulo können Sie bei unserem Partner ‚Meinsportpodcast.de‘ anhören.


10:10 Uhr

F1-Sprints: wirklich so schlimm wie viele sagen?

Max Verstappen ist dagegen, Lewis Hamilton ist dafür: Die F1-Sprints spalten nicht nur die Fangemeinde der Formel 1. Wir haben über die Vor- und Nachteile gesprochen.

Und in der neuesten Ausgabe des Formel-1-Podcasts „Starting Grid“. Während Lisa Höfer, Redakteurin bei RTL, dem noch recht neuen Format vor dem dritten F1-Sprint 2022 in Brasilien durchaus etwas Positives abgewinnen kann, dürften Gastgeber Kevin Scheuren und unser Chefredakteur Christian Nimmervoll Fans sein.

Im Video auf dem YouTube-Kanal Formel1.de zeigen wir Ihnen Ausschnitte aus ihrer leidenschaftlichen Diskussion über Sinn und Unsinn von Sprintrennen in der Formel 1.


09:45 Uhr

Hamilton: Erhielt die Ehrenbürgerschaft Brasiliens

Vor einigen Monaten wurde bekannt, dass Lewis Hamilton die Ehrenbürgerschaft Brasiliens verliehen wird. Das hat sich nun vor dem Grand Prix in Sao Paulo bewahrheitet.

„Brasilien, ich fühle mich sehr geehrt, die Ehrenbürgerschaft anzunehmen. Sie wurde mir sogar in einer sehr bewegenden Geste angeboten“, schrieb der Mercedes-Fahrer auf Instagram und erinnerte an seine eigene Geschichte im Land.

Hamilton wurde hier 2008 Weltmeister und hatte letztes Jahr eines seiner spektakulärsten Rennen, als er im Sprint und Grand Prix von hinten ins Ziel kam. Außerdem stammt sein Idol Ayrton Senna aus Brasilien.

„Und neben dem Rennsport sind es die Menschen hier, die mir am meisten bedeuten. Deshalb habe ich hier immer so viel Liebe gespürt Danke.”


09:18 Uhr

Marko: Es gibt nur zwei „Halbwegsfahrer“ auf Verstappen-Niveau

Am Fahrkönnen von Max Verstappen besteht natürlich kein Zweifel. Auf dem Weg selbst ist es ohne Zweifel. Für Red-Bull-Berater Helmut Marko gibt es derzeit nur zwei Fahrer in der Formel 1, die halbwegs mit dem Weltmeister mithalten können.

Einer von ihnen ist der Ferrari-Pilot Charles Leclerc, der laut Marko vor allem im Qualifying sehr stark ist, wie er im Interview mit ‘RTL’ sagte. Aber er ist fehleranfälliger als Verstappen.

Der zweite Mann ist natürlich Lewis Hamilton, der im nächsten Jahr wohl wieder ein stärkerer Konkurrent sein dürfte, wie Marko befürchtet. “Hamilton hat einen klaren Erfahrungsvorsprung, er kann sich unglaublich gut pushen und ich bin mir auch sicher, dass Mercedes nächstes Jahr ein besseres Auto aufstellen wird”, sagte er.


8:52 Uhr

Max Verstappen „technisch schwach“?

Haben wir eine Schwäche bei Max Verstappen gefunden? Ex-Red-Bull-Ingenieur Guillaume Rocquelin verrät es jetzt: „Max ist technisch schwach im Vergleich zu anderen Fahrern, die wir hatten“, sagt er im „Les Fous du Volant“-Podcast von Eurosport.

Der ehemalige Renningenieur Sebastian Vettel sagt, der Deutsche sei “ein vollständigerer Fahrer” gewesen als Verstappen, als er damals zu Red Bull kam. „Vielleicht hatte Max ein bisschen mehr Talent, aber dafür war er am meisten verantwortlich. Aber Sebastian war der Versierteste.“


8:29 Uhr

Das Fahrerangebot 2023

Wie das Fahrerfeld für 2023 vor der Entscheidung von Haas aussieht, sehen Sie in der Fotostrecke.


Fotostrecke: Die Formel-1-Fahrer 2023


Source

Auch Lesen :  TV-Kritik: Bierhoff gegrillt - Ein Hoch auf Esther Sedlaczek

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button