Julian Pförtner ist im Finale von „The Voice“ – das ist seine Konkurrenz

  1. echo24
  2. Heilbronn

Erstellt von:

zu: Lisa Klein

Aufteilung

Casting-Show
Julian Fortner hat das Finale von „The Voice of Germany“ erreicht. © ProSieben/Sat.1/Claudius Pflug

Julian Pförtner aus Bad Wimpfen hat es geschafft: Er ist Finalist bei „The Voice of Germany“. Mit seinem emotionalen Auftritt konnte er auch das Publikum überzeugen, Peter Maffay schon lange.

Julian Fortner aus Bad Wimphen hat am Freitagabend (28.10.) um den Einzug ins Finale von „The Voice of Germany“ gekämpft. Und das mit Erfolg: Julian Pförnter darf im Finale um den Sieg singen. Bad Wimpfenner konnte beweisen, dass er auch im Halbfinale live performen kann. echo24.de Über Julian Fortners Pläne, das Finale von „The Voice“ zu erreichen, wurde bereits berichtet. Im Kampf um seinen Einzug ins Halbfinale war Bad Wimpfenner von seiner Stimme zu Tränen gerührt.

Auch Lesen :  NATALIE LAMENT & STEFAN MICHA Ihr Album „Schlagerträume“ beinhaltet vier Duett-Songs! – Smago

Emotional singt sich Julian Fortner durch das Finale von „The Voice of Germany“.

Diesmal kam das Publikum im Live-Programm zu Wort. Per Abstimmung am Freitagabend wurde entschieden, die vier talentierten Trainer Stephanie Kloss, Peter Maffe, Mark Forster und Rhea Garvey ins Finale einziehen zu lassen. Jedes Team hatte drei Talente zur Auswahl.

Schon vor der Bekanntgabe der Ergebnisse war sich sein Großvater sicher, dass er es schaffen würde, wie Sat.1 berichtete: „Ich bin von seinem Können überzeugt und mein Bauchgefühl sagt mir, dass er es bis ins Finale schaffen wird.“ Auch Julians Trainer wünscht ihm von Herzen diesen Erfolg.

Auch Lesen :  Getötete 15-Jährige aus Salzgitter: Schüler schweigt zu Vorwurf | NDR.de - Nachrichten

Endlich war klar: Die Fans wollen Julian Fortner im Finale sehen. Bad Wimpfenner setzte sich gegen seine Konkurrentinnen Nell Lewicki und Susan Egbor durch und durfte in der abschließenden Live-Show auf der „The Voice“-Bühne auftreten. 58,8 Prozent der Zuschauer stimmten für Julian. Susan erhielt nur 22,7 Prozent der Stimmen, Nell 18,5 Prozent. Nach Bekanntgabe der Abstimmungsergebnisse umarmte Julian auf der Bühne seinen Trainer Peter Maffe.

Julian Pförtner steht im Finale von „The Voice“ – das sind seine Konkurrenten

Am Freitagabend war auch klar, gegen wen Julien im Finale antreten würde. Tammo Forster im Team Rhea wurde für das Finale ausgewählt. Allerdings gab es zuvor einen Fehler: Denn zuvor wurde Sophie Frei zur Siegerin des Rhea-Teams gekürt – allerdings gab es einen Grafikfehler, wie der Notar der Sendung dann auf der Bühne mitteilte. Zwar will das Publikum Tammo Förster im Finale sehen.

Auch Lesen :  Krieg gegen die Ukraine: ++ Moskau meldet Vorstöße in der Ostukraine ++

Basti Schmidt wird für das Team Stephanie Kloss im Finale antreten, Anne Ogrejanu im Team Marc Forster. Das Finale findet nächste Woche, Freitag, 4. November, statt und wird am Samstag, 1. um 20:15 Uhr live übertragen.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button