Geh auf Ganze!: Sat.1 bringt Gameshow-Klassiker erneut zurück – Unterhaltung

Jörg Draeger (rechts) kehrt zurück. Gemeinsam mit Kollege Daniel Boschmann feiert die Moderatorin die zweite Rückkehr zum Spiel „Geh voll!“ am Sat. 1. Foto: SAT.1/Frank Hempel


Aufführung des Spiels “Geh aufs Ganze!” erfreute sich in den 90er Jahren großer Beliebtheit. Bereits 2021 feierte die Kultshow mit Moderator Jörg Draeger ihr Comeback. Schon bald kehrt sie am Samstag, 1.

Die Retro-Welle im deutschen Fernsehen rollt und rollt. Am 8. Dezember wird folgender Klassiker an Land gespült: Die Spielshow “Go all!” es kommt wieder zurück. Moderator Jörg Draeger (77) wird donnerstags ab 20.15 Uhr gemeinsam mit Kollege Daniel Boschmann (42) sein altes Programm in drei Folgen präsentieren, teilte der Sender mit. Zufällig ausgewählte Kandidaten aus dem Publikum haben die Möglichkeit, mit Geld- und Sachpreisen unterschiedlicher Wertigkeit ausgezeichnet zu werden. Sie können hinter Toren, in Kisten oder Umschlägen gefunden werden. Wenn Sie jedoch zocken, wartet der sogenannte Zonk auf Sie.

Auch Lesen :  Neue Luftangriffe auf Süden: Deutsche MARS und Panzerhaubitzen treffen in Ukraine ein

2022 feiert “Gib alles!” 30-jähriges Jubiläum. 1992 spielte Jörg Dräger zum ersten Mal in Sat. 1. Die erste Staffel der Neuauflage kam Ende 2021 bei jungen Menschen im Alter von 14 bis 49 Jahren gut an und verzeichnete einen Marktanteil von bis zu 17,5 Prozent.

So funktioniert “Gehe aufs Ganze”. Ich stimme zu

Ein Kandidat aus dem Publikum wird zufällig ausgewählt. Dann kann man sich in der Regel für einen von drei Behältern entscheiden, die jeweils ein Tor darstellen. Mindestens ein Tor verbirgt einen Preis, manchmal verbergen zwei Tore Preise mit unterschiedlichen Werten. Die Umschläge können auch Verweise auf andere Ziele enthalten. Mehr als drei Umschläge sind möglich. Moderatoren versuchen, Spieler mit immer höheren Geldsummen von ihrer wirklichen Wahl abzubringen oder sie zum Verlassen des Spiels zu zwingen. Sie geben auch immer wieder fragwürdige Ratschläge, die sich ändern können.

Auch Lesen :  Ukraine News ++ Russland: Drohnenangriff auf der Krim vereitelt ++

Wenn Sie ein Kind auswählen, erwartet Sie Zonk, ein Maskottchen in Form einer rot-schwarzen Stoffratte. Ein starkes leises Signal ist zu hören. Als Trostpreis erhält der Kandidat dann einen kleinen ausgestopften Zonk. Einer der Gewinner darf am Ende „Big Deal“ spielen und setzt auf seinen bisherigen Gewinn. Sobald einer zustimmt, dürfen die anderen nicht mehr mitmachen. Beim „Big Deal“ kann man einen großen Preis (zB ein Auto) gewinnen, aber natürlich ist Zonk wieder dabei. Es gibt drei Möglichkeiten. Nach der ersten Wahl wird ein weiteres Ziel aufgedeckt und der Kandidat kann seine Meinung wieder ändern. Klingt verwirrend? Es ist, aber es macht auch ziemlich viel Spaß.

Auch Lesen :  Kehrt der Name Sauber in die Formel 1 zurück?



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button