Fußball WM 2022: Hans-Joachim Watzke muss das DFB-Kommando übernehmen | Sport

Bei aller Trauer um die 1:2-Niederlage gegen Japan ist klar, dass wir die vielleicht wichtigste Frage überhaupt nicht stellen wollen: Ist unsere Nationalmannschaft acht Jahre nach dem WM-Sieg noch eine Spitzenmannschaft? Rio? Oder denken wir nur, dass…

Die Zahlen lügen nicht: Seit 2018 hat Deutschland in den Hauptwettbewerben (WM und EM) in acht Spielen fünf Mal verloren. Und er gewann nur zweimal.

Weltklasse kann nicht mehr diskutiert werden. Wenn wir am Sonntag auch noch gegen Spanien verlieren, sind wir endgültig beim Außenseiter gelandet.

★★★

Die Engländer, Franzosen und Spanier, die ihre Eröffnungspartien souverän gewannen, haben unglaublich starke Talente in ihren Reihen. Wir haben Jamal Musiala, der für mich eine der letzten Hoffnungen ist, dass ein vorzeitiges Aus in Katar noch vermieden werden kann. Aber auch Musiala wurde bis zu seinem 16. Lebensjahr in England ausgebildet. Zuerst beim FC Southampton, dann beim FC Chelsea.

Auch Lesen :  FC Bayern: Nagelsmann vorsichtig bei Mané – Pavards Aussagen kein Problem

Spätestens seit der Hinrunde der WM in Russland ist die Jugendarbeit beim DFB ein großes Problem. Aber ist wirklich etwas passiert?

Gänsehaut-Rede bei Messis Sieg Können wir diesen Bus nach Spanien buchen?

Die großen Fußballnationen trainieren regelmäßig individuelle Stärken. Viel zu lange haben wir Wert auf Taktik und Teamplay gelegt. Dadurch können wir zum Beispiel seit Jahren kein wirklich fortschrittliches Zentrum mehr ausbilden. Und das im Land von Uwe Seeler, Gerd Müller, Klaus Fischer, Rudi Völler und Miro Klose.

Auch Lesen :  Hammerlose für die deutschen Teams im Champions-League-Achtelfinale

Was auch immer in Katar passiert, beim DFB steht eine Umstrukturierung der sportlichen Führung bevor. Der Verband entließ sogar den Posten des Sportdirektors, den einst Matthias Sammer und Hansi Flick bekleideten. Das allein offenbart das ganze Dilemma.

Sportlich soll künftig Hans-Joachim Watzke, Chef von Borussia Dortmund, das Sagen haben. Er ist seit Januar Vizepräsident des DFB und im Präsidium der Mann mit den größten Fähigkeiten im Profifußball. Er hat bereits dafür gesorgt, dass der umstrittene Slogan „Das Team“ gestrichen wird. Jetzt müssen endlich die Strukturen geschlossener Gesellschaften aufgebrochen werden. Dass DFB-Experte Sammer bereits Berater beim BVB Watzkes ist, kann kein Nachteil sein.

★★★

Das Wort Mut habe ich bei dieser WM umsonst gelernt. Es beschreibt eine Haltung, die keine Risiken, Gefahren oder negativen Folgen mit sich bringt. Er wäre mutig gewesen, die “One Love”-Armbinde in Katar zu tragen. Es ist beruhigend, in Deutschland nicht vorab darüber zu sprechen. So frei.

★★★

Man fragt sich, warum DFB-Präsident Bernd Neuendorf seine Brille fast immer auf der Stirn trägt. Ich bin nicht der Einzige, der das komisch findet. Neun Monate nach seiner Wahl muss er noch beweisen, ob seine Vision real ist.

WhatsApp

Hier die WhatsApp-News von BILD-Reportern aus Katar!

(App-Nutzer geben in ihrem Smartphone-Browser folgende Adresse ein: bild.de/wm-katar)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button