Fortuna Düsseldorf: Fortuna kriegt die Nana-Krise! | Sport

Na dann: Frohes neues Jahr!

Seit Montag läuft bei Fortuna wieder der Ball. Jordy de Wijs (27) attackierte als Erster das Trainingsgelände und freute sich auf die erste Einheit des Jahres. Nur einer wurde nie wieder gesehen…

Ampomah lebt nur in Ghana – Fortuna hat eine Nana-Krise!

+++ BILD gibt es jetzt im TV! Hier geht es zu BILD LIVE +++

Trauer beim Zweitligisten mit Nana Ampomah (Turnier am Montag 28) sind sie gewohnt. Seit er 2019 für 3 Millionen geholt wurde, die zweithöchste der Vereinsgeschichte, gab es immer wieder Ärger.

Auch Lesen :  DEL: Kölner Haie unterliegen Schwenninger Wild Wings

Diesmal meldete sich der Ghanaer aus seiner Heimat bei Sportvorstand Christian Weber (39) und meldete die Verspätung.

Sportvorstand Klaus Allofs (66) freut sich über die neue Flucht: „Man hofft immer, dass es besser wird. Alle Hoffnungen werden nicht bestätigt! Das ist schade. Jetzt werden wir abwarten, was er uns sagt, wenn er zurückkommt, und dann werden wir sehen. “

Weber machte kürzlich in BILD deutlich, dass sich Ampomah (Vertrag bis Sommer) im Winter trennen möchte. Wer nimmt es genau?

Auch Lesen :  Drama um Nadal: Zweitrunden-Aus nach Verletzung | Freie Presse

Allofs: „Irgendwann muss es in einen Vorwärtsgang schalten. Wir haben viel investiert. Nicht nur Chris Weber und ich, sondern auch der Trainer und das ganze Team, das ihn eingebracht hat. Und das ist bei den alten Leuten ungewöhnlich. Es ist an der Zeit, etwas zurückzugeben! Wir haben viel Verständnis gezeigt. “

Argentiniens Held war völlig überrascht Englands Stars feiern ihren Weltmeister kräftig

Allofs schnell: „Sein ganzes Verhalten deutet nicht darauf hin, dass er sich seiner Situation bewusst ist. Interessenten stehen nicht Schlange. Sein Vertrag läuft aus. Da muss er auch durch.»

Auch Lesen :  Noch mehr Reis-Fußball: So will Knäbel Schalke retten! | Sport

Sicherlich nicht jetzt in Düsseldorf, der mit Amponah viel Geld verlor. Spätestens am 30. Juni macht Fortuna’s Ampomah Schluss!

Zwei weitere fehlen

Zwei waren wegen gesundheitlicher Probleme nicht am Start. Beide sind auf der linken Seite. Ösi Benjamin Böckle (20) fehlte grippebedingt, der Franzose Nikolas Gavory (27) mit einem Sehnenriss im Oberschenkel. Doch gleich drei junge Spieler waren bei der ersten Einheit 2023 dabei: Rechtsverteidiger David Savic (17), Mittelfeldspielerin Elione Fernandes Neto (17) und Mittelfeldhoffnung Daniel Bunk (18).

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button