Die Tafeln schlagen Alarm: Mehr Bedürftige in Deutschland

Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin arbeitet bei der Tafel Cottbus.
Diskussionsteilnehmer in Deutschland schlagen Alarm. © Patrick Pleil/dpa

Zeit zu lesen

Deutschlands Tafel hat noch nie so vielen Bedürftigen geholfen wie jetzt. „Seit Jahresbeginn verzeichnen wir einen Kundenzuwachs von 50 Prozent“, sagte Jochen Brühl, Präsident der Tafel Deutschland, dem Dachverband der Düsseldorfer „Renischen Post“ (Samstag). Insgesamt werden zwei Lakh-Leute kommen.

Gleichzeitig sind die Lebensmittelspenden zurückgegangen. „Etwa ein Drittel der Tafeln ist so überlastet, dass sie Zulassungen einfrieren müssen“, sagte Brühl. Hilfesuchende abzuweisen ist für Helfer psychisch sehr belastend.

Auch Lesen :  Engere Kooperation zwischen Bundeswehr und NATO-Partnern: Neue Zentrale in Deutschland

Auffällig ist laut Brühl das persönliche Schicksal: „Die Menschen haben große Überlebensängste und machen sich Sorgen, wie sie Essen, Wohnung und Heizung bezahlen sollen.“ Die Gremien erfassten jedoch nicht, „was der Staat nicht bewältigen kann“. Staatliche Hilfen seien „unzureichend“ und kämen zu spät. „Wer zu Tafel kommt, hat keine Rücklagen. Von Armut betroffene Menschen brauchen jetzt dringend Hilfe. “

Immer mehr Menschen brauchen Hilfe

Bundesweit verteilen etwa 960 Tafeln unverkäufliche Lebensmittel an Bedürftige. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat Ende September auf Basis einer Umfrage eine Zahl von rund 1,1 Millionen Menschen im Jahr 2020 auf den Tisch gelegt.

Auch Lesen :  Winterwetter: Eis- und Schneeregen in weiten Teilen des Nordens | NDR.de - Nachrichten

Neben ALGII-Empfängern und Rentnern haben seit Beginn des Ukraine-Krieges viele Flüchtlinge von Tafels Hilfe profitiert. Außerdem kämen jetzt Menschen hinzu, die wegen steigender Preise nicht allein von ihrem Einkommen leben könnten, sagte Brühl. Natürlich wirkt sich die aktuell hohe Inflation auch auf die Besucherzahlen aus, erklärte DIW-Forscher Markus Grabka vor einigen Wochen. Hohe Energievorauszahlungen lockten auch Menschen mit niedrigem Einkommen in die Einrichtungen.

Auch Lesen :  IESF World Esports Championship 2022 2022: BULGARIA unterliegt gegen GERMANY! CS:GO-Ergebnisse und Match-Verlauf

Panels: Sorgen Sie sich um den Winter

Angesichts des Winters rechnet Brühl mit einer Verschärfung der Lage und appelliert zudem an die Solidarität der Gesellschaft: „Wir sind ein reiches Land, wir können dafür sorgen, dass es allen diesen Winter gut geht.“

Laut einer Umfrage gibt jeder Zweite (53,9 Prozent) derzeit weniger Geld für gehobene Ansprüche aus oder kann derzeit gar nicht sparen, weil die inflationsbedingt rasant steigenden Ausgaben die Haushaltskasse belasten.

dpa/seh



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button